Thema:

Jenseits des Hamsterrades

Ziele:

Hilfe, ich bin gestresst! Kommen Ihnen andauernde innere Unruhe, Unkonzentriertheit, Abgespanntheit und körperliche Symptome wie Verspannungen und Kopfschmerzen bekannt vor? Vielleicht merken Sie aber auch erst wie gestresst Sie sind, wenn Sie am Wochenende oder im Urlaub regelmäßig krank werden. E-Mails, Werbung, Konzeptpapiere, Arbeit, Leben, Hobby, alles muss schnell gehen. Wir sind ein Volk im Dauerstress. Nach den Propheten der Beschleunigung, die alles gepriesen haben, was Menschen normalerweise schwerfällt, sie sogar mit Widerwillen erfüllt, wie unbegrenzte Flexibilität, Anpassungsbereitschaft und ständige Verfügbarkeit, ist ein Mentalitätswandel geraten. Ist es möglich, die besinnungslose Aufgeregtheit zurückzuschrauben, bei einem Thema zu bleiben, eine Sache, nach der anderen abzuhaken und das durchgeplante Privatleben zu beruhigen? Therapeutisch scheint dies notwendig.

Sie erfahren, aus welchem Grund Stress eine Überlebensstrategie Ihres intelligenten Körpers ist. Was ist Stress? Wie kommen Sie Ihren Stressoren auf die Spur? Welche Methoden können Sie persönlich nutzen, damit Sie Ihren individuellen Stress kurz- und langfristig in den Griff bekommen? Was sind die Folgen von Stress und gibt es Unterschiede bei Männern und Frauen? Darüber hinaus werden Ihnen Informationen aus dem Bereich der „Geschlechtsspezifischen Kommunikation“ über typische Verhaltensdynamiken neue Möglichkeiten eröffnen. Hier werden nützliche Verhaltensweisen im Kontext erläutert, die Sie in Ihrem Alltag unmittelbar umsetzen können.

Inhalte:
  • Stress verstehen lernen - Stresstest
  • Die Teilnehmer/innen entwickeln ein Bewusstsein für das eigene Stresserleben
  • Sie lernen ihre persönlichen Zugangssignale zum Stress frühzeitig zu erkennen
  • Sie entwickeln Handlungsoptionen zur individuellen Stressbewältigung
  • Sie bauen eine höhere Stresskompetenz für die Zukunft auf

Copyright 2013 Sabine Kaufmann - Impressum - Datenschutzerklärung